Kategorie
  • Teens
Teilen

Studie

Wenn Kinder erwachsen werden.

So wie sich das Leben mit Baby von einem auf den anderen Tag verändert, so ändern sich auch viele Dinge, wenn die Kinder heranwachsen. Sie werden immer mehr zu Persönlichkeiten mit einer eigenen Meinung, individuellen Interessen und oftmals auch Vorstellungen, die von denen der Eltern abweichen. Es ist wichtig, seine Kinder in dieser entscheidenden und prägenden Phase zu unterstützen und sie darin zu bestärken, nach und nach ihren eigenen Weg zu gehen. Doch wie leicht fällt es Eltern, ihre Kinder loszulassen, und was kann dabei helfen? Bübchen hat in einer repräsentativen Umfrage* nachgefragt.

Kaum ein Thema prägt die Online-Elternforen und Elternzeitschriften mehr als das Thema „Kinder loslassen können“. Dieser Prozess beginnt nicht erst - wie viele annehmen mögen - in der Pubertät. Schon lange vorher beginnen Kinder durch autonome Verhaltensweisen, sich von der Welt der Eltern abzugrenzen. Dies zu akzeptieren und mit dem richtigen Verhalten zu begleiten, fällt vielen Eltern nicht leicht. So gaben in der Bübchen Studie durchschnittlich fast die Hälfte der Befragten an, dass es ihnen schwerfällt, ihre Kinder beim Heranwachsen loszulassen.

Junge Eltern weniger entspannt als ältere

Wie die Bübchen Umfrage weiter ergeben hat, sind es vor allem die Eltern unter 30 Jahren, denen das Loslassen schwerfällt. Über die Hälfte der Befragten in der jungen Altersgruppe (54 Prozent) stimmen dem zu. Eltern zwischen 30 und 49 Jahren sind beim Thema Loslassen etwas entspannter, hier gaben nur 44 Prozent der Befragten an, dass es ihnen schwerfällt, ihre Kinder eigene Wege gehen zu lassen.

Fast die Hälfte der Befragten lassen ihre Kinder bei der Wahl von Pflegeprodukten selbst entscheiden

Eltern können ihre Kinder beim Heranwachsen unterstützen, wenn sie die Kleinen bei Alltagsfragen mitentscheiden lassen. Ob beim Essen oder bei der Wahl von Kleidung oder Pflegeprodukten - wer seinen Kindern hier Freiraum für eigene Entscheidungen gibt, geht bereits einen großen und wichtigen Schritt in Richtung Loslassen. Immerhin 43 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, dass ihr Kind sich seine Pflegeprodukte selbst aussuchen darf. Dabei macht es kaum einen Unterschied, ob die Kinder unter sechs oder zwischen sieben und 18 Jahren sind. Die befragten Eltern gaben zudem an, dass ihre Kinder besonders Produkte mit Beerenduft bevorzugen. Interessant: Auch jeder dritte Erwachsene selbst benutzt gerne Dusch- und Shampooprodukte mit Beerenduft.

Jeder Vierte beklagt: Es gibt kaum Dusch- und Haarpflegeprodukte für heranwachsende Kinder

Loslassen ist ein Prozess, zu dem verschiedene Alltagssituationen gehören, in denen Eltern ihre Kinder selbst entscheiden lassen. Dazu gehört auch die Körperpflege: Kinder möchten schon frühzeitig ihre Dusch- und Shampooprodukte selbst auswählen. Der Markt bietet jede Menge Pflegeprodukte für Babys und Kinder. Wie knapp ein Viertel der Studienteilnehmer finden, gibt es jedoch nur wenige geeignete Pflegeprodukte für heranwachsende Kinder, die sich kurz vor oder gerade in der Pubertät befinden. Die auf dem Markt erhältlichen Produkte sind ihnen entweder zu kindlich oder eher für Erwachsene geeignet.

Die Pflegeserie Happy Berry sorgt für gute Laune

Bübchen bietet mit Happy Berry vor allem den Kindern, die sich nicht mehr wie kleine Kinder fühlen, aber auch noch nicht zur Welt der Erwachsenen gehören, eine eigene Pflegeserie. Die Dusch- und Shampooprodukte pflegen Haut und Haare mild und hinterlassen einen angenehmen Beerenduft, der insbesondere bei jungen Mädchen, aber auch bei Müttern für gute Laune sorgt.

Das Happy Berry Duschgel schenkt Frische und bewahrt zugleich den Feuchtigkeitshaushalt der Haut für ein gesundes und weiches Hautgefühl. Happy Berry Shampoo & Spülung reinigt und pflegt das Haar sanft und schützt vor dem Austrocknen. Das Shampoo & Spülung-Produkt sorgt für Geschmeidigkeit und Glanz und bringt beerig-frischen Duft ins Haar. Die Formulierung enthält zudem natürlich pflegende Inhaltsstoffe wie Weizenprotein und Aloe-vera-Extrakt. Beide Produkte sind pH-hautneutral und kommen ganz ohne Mikroplastik aus. Die Hautverträglichkeit der Produkte ist dermatologisch bestätigt.

Die wichtigsten Umfrageergebnisse auf einen Blick:

  • 42 Prozent der Befragten fällt es schwer, ihr Kind beim Erwachsenwerden loszulassen
  • 54 Prozent der Eltern im Alter bis 29 Jahre fällt es besonders schwer, ihre Kinder loszulassen, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es nur 44 Prozent
  • 23 Prozent finden, dass es kaum Dusch- und Haarpflegeprodukte gibt, die sie ihrem heranwachsenden Kind kaufen würden, weil die meisten Produkte entweder zu kindlich oder eher für Erwachsene geeignet sind
  • 43 Prozent benutzen dieselben Pflegeprodukte wie ihre Kinder (Frauen 45 Prozent, Männer 40 Prozent)
  • 43 Prozent gaben an, dass sich ihr Kind seine Pflegeprodukte selbst aussuchen darf und dabei Produkte liebt, die nach Beeren riechen
  • 35 Prozent der Befragten benutzen selbst gerne Dusch- und Shampooprodukte, die nach Beeren riechen (Frauen 41 Prozent, Männer 28 Prozent)

*Ipsos, April 2019, Befragung unter 2.000 Personen.

Teilen